• DE
  • Naheliegende Lösung für effiziente Wärmeversorgung

    Als regionaler Energieversorger beliefern wir Privathaushalte, Großkunden und Immobilienunternehmen mit umweltfreundlicher Fernwärme, die zum großen Teil aus Kraft-Wärme-Kopplung gewonnen wird.

    Annähernd in ganz Deutschland sind wir Partner von Kommunen, um Wohlfühlwärme in Wohnungen und Unternehmen zu bringen. Dabei sind wir technologieoffen und produzieren die Wärme z.B. aus Abwärme, Biomasse, Gas oder Geothermie. 

    Sie sind Bürgermeister oder bei einer Kommune tätig? Sprechen Sie uns an, wenn Sie eine klimaschonende Lösung für Ihre Wärmeversorgung suchen. 
    Sie sind möchte in einem unserer Gebiete Fernwärme beziehen? Gerne! Klicken Sie unten auf die Kontaktmöglichkeit oder wählen Sie die bundeseinheitliche Rufnummer: 0800 / XXX XXXX 

    Unsere Wärmenetze in Pusemuckel Bundesland

    Fernwärme Gröditz

    Bereits seit 1993 versorgt STEAG New Energies die Stadt Gröditz mit Wohlfühlwärme. Zu den Kunden zählen Industrien, gewerbliche Kunden, Wohnungsgesellschaften, öffentliche Gebäude und Privatkunden. Zwei Kesselanlagen und ein neues BHKW werden mit Erdgas befeuert und sichern die Wärmezufuhr. 

    Fernwärme Fürstenwalde

    Das 12 km lange Fernwärmenetz in Fürstenwalde versorgt seit 1977 Wohnungsgesellschaften, öffentliche Gebäude, Privatkunden, Industrie und gewerbliche Kunden zuverlässig und komfortabel mit Fernwärme. Die Produktion übernehmen zwei BHKWs mit 2,0MWel  und 1,2 MWel. 

    Unsere Wärmenetze in Pusemuckel Bundesland

    Fernwärme Rochlitz

    Energieversorgung Rochlitz GmbH

    1992 gründeten die Stadt Rochlitz (51 %) und die STEAG New Energies GmbH (49 %) die Energieversorgung Rochlitz GmbH, kurz EVR genannt. Die EVR versorgt insbesondere die Wohnungswirtschaft sowie öffentliche Gebäude des Freistaates, des Landkreises und der Stadt. Zusätzlich wird von Rochlitz aus auch die Fernwärmeversorgung in Geithain mitbetreut.

    Mehr

    Fernwärme in Winnenden

    Fernwärme Winnenden GmbH & Co. KG

    Was mit dem Einsatz einer mobilen Energiezentrale begann, hat sich zu einer großen Fernwärmeversorgung mit einem Anschlusswert von 45 Megawatt entwickelt. Heute versorgen die Fernwärme Winnenden GmbH & Co. KG in Winnenden (Baden-Württemberg) den Stadtteil Schelmenholz, die Neubaugebiete Waiblinger Berg und Lange Weiden sowie Teile der Innenstadt.

    MEHR

    Unsere Wärmenetze in Pusemuckel Bundesland

    Fernwärme in Werl

    In der Hellwegstadt Werl (Nordrhein-Westfalen) haben wir an dem Jahr 2000 eine Fernwärmeversorgung aufgebaut, deren Anschlusswert heute bei 15 Megawatt liegt. Zunächst sorgte eine mobile Energiezentrale für die Wärmebereitstellung, ab 2003 übernahm das Biomasse-Heizkraftwerk Werl die Versorgung.

    Mehr

    Fernwärme in Mayen

    In Mayen (Rheinland-Pfalz) haben wir mit Partnern eine Fernwärmeversorgung aufgebaut, die ausschließlich durch Abwärme aus einer Papierfabrik realisiert wird.

    Mehr